Mitarbeiterführung hat viel mit klaren Ansagen zu tun. Und das ist jetzt wortwörtlich zu nehmen. Sie werden gleich merken, was damit gemeint ist.

Klar bedeutet, dass Sie sich als Führungskraft zunächst selbst darüber im Klaren sind, was genau Sie wollen. Manchmal reicht es, eine genaue Vorstellung vom Ziel zu haben. Manchmal ist es nötig, auch den Weg vorzuskizzieren, auf dem das Ziel erreicht werden soll. Immer aber sollten die Mitarbeiter erkennen können, was Sie wollen. Ansage bedeutet, dass keine Zweifel aufkommen können, ob Sie da gerade nur Ihre Ansicht geäußert haben oder ob das eine Anweisung war.

Beispiel:
Bitte lassen Sie die nächsten beiden Sätze auf sich wirken. Dabei geht es nicht ums Inhaltliche, sondern nur um die Form.

Satz 1: “Wir sollten bis zum nächsten Mal alle mal darüber nachdenken, wie unsere Kanzlei irgendwie digitaler werden kann.”

Satz 2: “Ich möchte Sie bitten, dass jeder von Ihnen bis zum nächsten Mal einen Vorschlag für die Digitalisierung eines noch analogen Kanzleiablaufs mitbringt.”

Was meinen Sie, bei welcher Variante mehr Vorschläge kommen werden. Richtig. 🙂