Meistens gründet man ein Unternehmen einmal und verkauft es einmal. Auf entsprechend wenig eigene Erfahrungen kann man zurückgreifen, wenn es dann so weit ist. Erschwerend kommt hinzu, dass die Probleme dazu neigen, an Stellen aufzutreten, an denen man sie nicht erwartet hätte.

StB Daniel Kubitza begleitet schon länger Praxisübergaben und beschreibt in dem Fachbeitrag “Stolpersteine beim Übergang der Kanzlei vom Abgebenden auf den Übernehmenden” seine Erfahrungen. Den Beitrag lesen Sie in KP Kanzleiführung professionell.