Die methodische Führung von Azubis ist kein „Buch mit sieben Siegeln“

Im Spannungsfeld der Generationen-Werte

Auszubildende sind meistens junge Leute, die unsicher und unerfahren in die Berufswelt starten. Von ihnen werden soziale Kompetenzen wie Empathie, Flexibilität, Konfliktbewältigung und eine gute Kommunikation erwartet.

Eine Orientierungssicherheit ist gerade dann wichtig, wenn es darum geht, aktuelle Trends zu erkennen, damit die unterschiedlichen Bedürfnisse der verschiedenen Generationen verstanden werden.

Die Werte der Generationen haben sich stark verändert und stellen uns vor große Herausforderungen.

So legt Generation Y weniger Wert auf ein gutes Gehalt, dafür steht eine Work-Life-Balance mehr im Vordergrund.

Gerade in familiengeführten Steuerberaterkanzleien ist eine enge Zusammenarbeit auf der Basis von Vertrauen, Verlässlichkeit und menschlicher Achtung wichtig. Dabei sind die Unterschiede der Generationen eine Chance für beide Seiten.

Diese müssen nur erkannt und angenommen werden.
Jung – alt; erfahren – neugierig; analog – digital; 40 Stunden Woche – 80% Arbeitszeit. Grundvoraussetzung für eine gute Zusammenarbeit ist das gegenseitige Verständnis.

 

Die Themenmodule:

 

  • Führung auf Augenhöhe
  • Der Seniorpartner als Vorbild, Coach und Bezugsperson
  • „Probleme“ mit Jugendlichen aus dem Ausbildungsalltag
  • Motivationsmöglichkeiten für die Jugend von „heute“
  • Übersicht über die verschiedenen Generationen
  • Was die Seniorpartner von den Azubis lernen können
  • Lob und regelmäßiges Feedback
  • Wertschätzende Kommunikation – respektvoller Austausch

 

Veranstaltungsdetails

Teilnahmegebühr: 350€ (Bezahlung auf Rechnung)

Hinweis: Begrenzte Teilnehmeranzahl. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs  gebucht.

Ihre Referentin

Termin: Dienstag, 13. September 2022

Zeit: 09:30 – 16:30 Uhr

Wasserschloss Haus Marck

Haus Marck 1
49545 Tecklenburg

Registrierung

Die Registrierung zu dieser Veranstaltung ist kostenpflichtig!

X