Einzelaspekte von Gebührenstreitigkeiten

Das Urteil des AG Dortmund (19.12.18, 420 C 5827/12) enthält lesenswerte Ausführungen zu Einzelfragen die immer wieder bei Honorarstreitigkeiten hochkochen, so etwa wenn der Mandant den Gegenstandswert bestreitet oder die Angemessenheit der Buchführungsgebühr.

QM ist kein Hexenwerk

Qualitätsmanagement (QM) ist in vielen Köpfen negativ besetzt. Damit wollen wir aufräumen, denn das ist Quatsch! Ziel des QMS ist es, die Prozesse im eigenen Unternehmen zu beherrschen und es zukunftssicher aufzustellen. Deswegen ist QM ein, wenn nicht das Thema für Steuerkanzleien.

Bestimmung der angemessenen Versicherungssumme

Angemessen ist die Versicherungssumme dann, wenn im Schadensfall ausreichend Deckung besteht, d.h. die mit dem Versicherer zu vereinbarende Höhe der Versicherungssumme muss sich am betragsmäßig höchsten Risiko der jeweiligen Praxis orientieren, wobei es nicht auf das höchste berechnete Honorar ankommt, sondern insbesondere auf die Mandanten mit der höchsten Steuerlast (Jung, Gedanken eines Steuerberaters zur Höhe…