Benchmark-Workshops

Workshops im Netzwerk

Der Schwerpunkt des Institutes liegt darin, Ihnen als Kanzlei Impulse durch einen gegenseitigen Erfahrungsaustausch zu verschaffen. Quartalsweise finden zielorientierte und moderierte Workshops statt, an denen insgesamt 8 bis 12 homogene Kanzleien teilnehmen. Im Rahmen dieser Management-Zirkel erhalten Sie exklusive Einblicke in die Kennzahlen, Arbeitsabläufe und Führungsmethoden Ihrer Kollegen. Dabei wird jederzeit sichergestellt, dass aufgrund regionaler Entfernungen keine Konkurrenzsituationen zwischen den Kanzleien einer Gruppe entstehen. Diese gemeinsame Stärken- und Schwächen-Analyse vergleicht vorhandene Arbeitsmethoden und -praktiken mit jenen anderer Unternehmen. Sie analysiert und identifiziert Optimierungspotential und gibt Handlungsempfehlungen für das weitere Vorgehen. Das Vorgehen geht über den einfachen Betriebsvergleich hinaus und beurteilt neben finanzwirtschaftlichen Kennzahlen wie Umsatz- und Kostengrößen auch die Arbeitsprozesse Ihres Unternehmens.

 

Die externe Unternehmensanalyse ermöglicht Ihnen die Sicht von außen auf Ihre Steuerkanzlei. Lernen Sie dabei neue Blickwinkel kennen, profitieren Sie vom Wissen anderer Steuerberater und bringen Sie Ihre eigenen Erfahrungen ein. Gemeinsam analysieren wir Best Practice Beispiele und diskutieren über eine mögliche Implementierung in Ihrer Kanzlei.

Die Vorteile

Die Arbeitsprozesse unterschiedlicher Steuerkanzleien laufen in der Regel ähnlich ab und sind demnach gut miteinander vergleichbar. Eine intensive Stärken-Schwächen-Analyse beurteilt Ihre Kanzlei im Vergleich mit anderen Steuerkanzleien ähnlicher Umsatzgröße und bietet Ihnen dadurch aussagekräftige Informationen zur

  • Weiterentwicklung der Strategie
  • Bestimmung der aktuellen Position im Wettbewerb
  • Vergleich mit anderen, erfolgreichen Berufskollegen
  • Möglichkeit aus erfolgreichen Maßnahmen anderer Kanzleien zu lernen
  • Erfahrungsaustausch
  • Kennenlernen und ggf. Implementierung neuer Methoden, Strategien und Praktiken

Der Nutzen

Die klassischen Ziele der SWOT-Analyse sind:

  • Nutzen eigener Stärken
  • Beseitigung von Schwächen
  • Nutzen von Chancen
  • Minimieren von Risiken

Die Ziele

Dies führt unweigerlich zur Erzielung der sechs wesentlichen Ziele:

  • Zufriedenheit aller beteiligten Personen in der Kanzlei (Mitarbeiter, Chef, Mandant)
  • Entlastung aller am Prozess beteiligten Personen
  • Verbesserung der Qualität
  • Verbesserung der Wertschöpfung
  • Erhöhung des Praxiswertes
  • Sicherheit und Lebensqualität

Was hat das mit der Steigerung des Kanzleiwertes zu tun?

Als Unternehmer bin ich bestrebt, mein laufendes Geschäft so zu optimieren, so dass alle Beteiligten zufrieden sind und unter maximierter Sicherheit ein angemessenes Jahresergebnis erzielt wird, aus dem ich meinen laufenden Verpflichtungen nachkommen kann und ein ordentlicher Überschuss verbleibt. Darüber hinaus ist mein Ziel, den Wert der Praxis so auf- und auszubauen, dass bei Kanzleiübergabe die Altersvorsorge gesichert ist. Der Investor soll einen Bestand übernehmen, der ihm wiederum nicht nur einen schnellen Return of Invest sichert, sondern ebenfalls eine gesunde Grundlage für obengenannte Ziele bietet. Zudem soll ein Lebenswerk, der Mitarbeiter- und Mandantenstamm ordentlich übertragen und fortgeführt werden.

Doch wie hoch ist mein Kanzleiwert? Wie verändert er sich? Damit Sie diese Größe kennen und überwachen können, erhalten Sie jährlich hierüber ein zertifiziertes Wertgutachten. Die Themen der Workshops bieten Ihnen dann wiederum zahlreiche Ansatzpunkte und Möglichkeiten, diesen Wert sukzessive zu steigern, ohne andere Parameter zu gefährden.

X