Der Steuerberatermarkt ist heute ein Käufermarkt. Mandate werden vielfach durch Verdrängung von anderen Berufsangehörigen aus dem Mandat erworben. Das funktioniert ohne entsprechende (Empfehlungs-)Werbung nicht, weshalb der Werbung ein ständig wachsender Stellenwert zukommt.

Das seinerzeit geprägte Unwort „Werbeverbot“ verstellt den Kanzleien leider allzu oft den Blick darauf, welche vielfältigen Werbemöglichkeiten es heute gibt. Die Grenzen der Werbung liegen im Prinzip beim UWG, so dass kaum noch berufsspezifische weitergehende Regeln zu beachten sind.

Werbung ist gemäß §§ 8 und 57a StBerG daher erlaubt, soweit sie über die berufliche Tätigkeit in Form und Inhalt sachlich unterrichtet und nicht auf die Erteilung eines Auftrags im Einzelfall gerichtet ist. 
Berufswürdige Werbung muss objektiv nachprüfbar und darf nicht reklamehaft sein. Aussagen mit vergleichendem oder wertendem Charakter oder solche, die irreführende Annahmen zulassen, sind nicht zulässig.

Wir besprechen mit Ihnen, welche Maßnahmen rechtlich erlaubt sind und welche nicht. Dabei zeigen wir kreative Möglichkeiten auf, damit Sie Ihr hierfür zur Verfügung stehendes Budget optimal einsetzen.

 

Website

Zu den wichtigsten Kommunikationswegen zählt heute die Unternehmens-Website als digitale Visitenkarte Ihrer Kanzlei. Und mal Hand aufs Herz: Sind Sie mit Ihrem Auftritt zufrieden? Oder haben Sie noch gar keine Homepage für Ihre Kanzlei?

Hinterfragen Sie selbstkritisch, ob die bestehende Seite Ihre eigene Persönlichkeit widerspiegelt. Werden Sie mit den dargestellten Inhalten so gezeigt, wie Sie sind und was Sie ausmacht? Versetzen Sie sich hierzu ganz einfach in die Situation des Mandanten, der Ihre Seite besucht. Was empfindet er hierbei? Warum sollte sich der Mandant ausgerechnet für Sie entscheiden?

Haben Sie ein ungutes Gefühl, was vorgenannte Fragestellungen betrifft und wollten Sie schon immer mal wieder “ran” an Ihre Seite, dann sprechen Sie uns an. Wir rücken Sie professionell ins rechte Licht und präsentieren das, was Sie ausmacht. Denn genau das ist es, was gute Internet-Auftritte von schlechten Seiten unterscheidet.

Ihre Ansprechpartner

 

Fragen Sie Ihre Beratung an!